Burn – out erkennen und vorbeugen – auch eine Führungsaufgabe

„Geh in Deiner Arbeit auf, nicht unter!” Jaques Tati (1907 – 1992)

Führungskräfte haben heute zunehmend mit Mitarbeitern zu tun, die den Anforderungen des Berufes (und des Lebens) nicht mehr gewachsen sind: Burnout – eine Krankheit, die in den letzten Jahren immer häufiger Schlagzeilen macht. Wie können Sie als Führungskraft Ihrer Fürsorgepflicht nachkommen und Burnout sowie andere stressbedingte Erkrankungen rechtzeitig erkennen und abwehren?

Zielgruppe:
Führungskräfte im mittleren Management, die ihre Fürsorgepflicht ernst nehmen und stressbedingten Erkrankungen ihrer Mitarbeiter vorbeugen möchten.

Ihr Nutzen:
Sie erkennen Anzeichen für das „Ausgebranntsein“, was Sie als Führungskraft vorbeugend tun können und wie Sie Betroffene unterstützen können.

Inhalte:

  • Burnout-Syndrom: „Infarkt der Seele“ – was sind die Ursachen?
  • Wie erkenne ich Burnout und psychischen Erkrankungen – was sind die Warn- und Alarmsignale?
  • Was kann ich in meiner Rolle als Führungskraft tun, um Burnout vorzubeugen – welche Maßnahmen sind wichtig?
  • Wie führe ich ein Gespräch mit betroffenen Mitarbeitern?
  • Bin ich als Führungskraft auch Seelsorger meiner Mitarbeiter?
  • Gibt es Regeln im Umgang mit Burnout?

<< Zurück